Sonntag, 13. Mai 2018

Märchenhafte Lesestunden garantiert


Almost a fairy tale – Vergessen Band 2 von Mara Lang / 416 Seiten / gebunden erschienen im Ueberreuter Verlag

Meine Meinung:

Der zweite Band dieser wunderbaren, verwunschene Duologie konnte mich von der ersten Seite an überzeugen. Es setzt ein Jahr nach dem Finale des ersten Bandes wieder ein, einiges hat sich verändert, doch die Charaktere sind immer noch die liebeswerten Zeitgenossen, die wir schon kennen.
Da der erste Band schon ein wenig her war, brauchte ich einige Seiten, um wieder in die Geschichte einzutauchen. Es ging aber schnell, danach war das Lesen sehr fließend und rund. Ein toller Schreibstil und ein wunderbarer Humor der Autorin konnten mich überzeugen. Ich finde es oft sehr schade, wenn man Jugendbücher liest, die leider einen so seichten und leichten Schreibstil haben, dass man sich langweilt. Hier war es nicht so, wundbar, das Lesen machte Spass.
Nathalie ist eine starke Kämpferin, sie gibt nicht auf und hört auf ihr Herz. Jolly, durch einen faulen Zauber als Schlange verdammt, verliert nicht ihr Herz und steht loyal zu Nat und ihren Freunden, zusammen nehmen sie den Kampf auf, auch wenn ihnen einige Steine in den Weg gelegt werden. Mehr erzähle ich nicht, will nicht spoilern.
Das Cover ist wie schon beim ersten Band sehr schön, ein kräftiger Farbton, man entdeckt auch immer wieder eine kleine Einzelheiten...., der Nebel im das Schloss, die zwei geheimnisvollen Gestalten davor, im Regal ein totaler Blickfang.

Wer den ersten Band mochte, wird hier nicht enttäuscht. Man wird in eine modernes Märchen hineingezogen und erlebt eine kleines Abenteuer in den Seiten dieses Buches.

Fazit: Von mir verzauberte 4 Sterne :)